Qualitätssicherheit

Die Einhaltung sämtlicher gesetzlicher Vorgaben und der Anforderungen von HCCP sind selbstverständlicher Standard für alle Mitarbeiter unseres Unternehmens. So garantieren wir stets eine einwandfreie Qualität unserer Produkte. Lebensmittelhandel ist schließlich Vertrauenssache.

Mit modernsten Mehrkammerkühlfahrzeugen sichern wir Ihnen beim Transport Ihrer Waren die lückenlose Einhaltung der Kühlkette zu. 

 

Geschmack braucht keinen Verstärker!

Mit TIFA Quality hat die TIFA eG eine Produktmarke eingeführt, die Profianwendern hochwertige Lebensmittel zu einem fairen Preis bietet. Das TIFA Quality Sortiment bietet rund 650 unterschiedliche Artikel und umfasst nahezu alle TK-Artikelgruppen von Fisch, Fleisch über Gemüse und Kartoffelprodukte bis hin zu Backwaren/Kuchen. Darüber hinaus gibt es auch Sortimente in den Bereichen Frische und Trockenprodukte. Alle Markenprodukte verzichten auf deklarierungspflichtigen Zusatzstoffe und künstliche Geschmacksverstärker.

 

In unserem Sortimentskatalog finden sie die Kennzeichnung mit „ *** “ an den Produkten mit deklarierungspflichtigen Zusatzstoffen.

Unter unseren 4- stelligen Artikelnummern finden Sie die 13- stelligen EAN- Nummern des jeweiligen Artikels. Anhand dieser Nummern können Sie alle Inhaltsstoffe der jeweiligen Artikel einsehen.


Allergenkennzeichnung:

Diese Zutaten lösen 90% aller Lebensmittelunverträglichkeiten aus und sind deshalb kennzeichnungspflichtig:

- Glutenhaltiges Getreide (Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Dinkel, Kamut, oder Hybridstämme davon)
- Krebstiere
- Eier
- Fisch
- Erdnüsse
- Soja
- Milch und Milchprodukte ( einschließlich Laktose)
- Schalenfrüchte ( Mandeln, Haselnüsse, Walnuß, Cashew, Pecannuss, Paranuss, Pistazie)
- Sellerie
- Senf
- Sesamsamen
- Schwefeldioxid und Sulfite 
- Lupinen
- Weichtiere

Diese Zutaten und Erzeugnisse daraus sind in der Zutatenliste namentlich aufzuführen, also bespielweise als „Weizen“ oder „Haselnuss“ und nicht als „ glutenhaltiges Getreide“ oder „Schalenfrucht“. Personen, die kein Gluten essen dürfen, müssen deshalb alle glutenhaltigen
Getreidearten kennen.

Auch wenn Allergene als technische Hilfsstoffe, Trägerstoffe für Zusatzstoffe oder Aromen oder als Extraktionlösungsmittel zum Einsatz kommen, müssen sie genannt werden.